Bells for a better life
Kleine Klingel, große Wirkung.
Vom 1. November bis 31. Dezember 2020 woom Fahrradklingel kaufen und damit benachteiligten Kindern im ländlichen Kambodscha die Chance auf eine bessere Zukunft geben.
Powered by
& Kamboo Project

Wir glauben fest daran, dass Fahrräder Leben verändern können.

Daher möchten wir dieses Jahr mit unserer Spendenaktion Bells for a Better Life die Hilfsorganisation Kamboo Project unterstützen, die benachteiligte Schülerinnen und Schüler im ländlichen Kambodscha mit Fahrrädern mobil macht. Damit wird ihnen der Zugang zu Bildung und der Weg aus der Armut ermöglicht. Ein Fahrrad als Game Changer – das finden wir großartig und möchten gemeinsam mit euch einen Beitrag dazu leisten.

BING Fahrradklingel oder VIENNA BELL Fahrradklingel kaufen und woom Spendenaktion unterstützen.

Bildung ermöglicht den Weg aus der Armut.
Ein Fahrrad den Weg zur Schule.

two young ladies riding their bikes on the street
Fahrräder erleichtern Schülerinnen und Schülern im ländlichen Kambodscha den oft sehr weiten Weg zur Schule. Dadurch können sie häufiger am Unterricht teilnehmen, sind konzentrierter und verbessern ihre schulischen Leistungen. Mehr Mädchen machen einen Schulabschluss.
young lady in front of her home with her bike
Ein Fahrrad wird damit zu einem wirksamen Mittel, um den Kreislauf der Armut langfristig zu durchbrechen – denn gebildete Mädchen nutzen ihr späteres Einkommen für ihre Familien und achten wiederum auf die Schulbildung ihrer eigenen Kinder.
woom and kamboo logos

Im Verkaufszeitraum vom 1. November bis 31. Dezember 2020 spenden wir für jede verkaufte Fahrradklingel 5 Euro an Kamboo Project.

Mit unserer Spende werden Fahrräder für benachteiligte Schülerinnen und Schüler in den kambodschanischen Provinzen Siem Reap und Bantey Meanchey finanziert, mit denen die Kinder die weit entfernt gelegenen Schulen schneller, sicherer und weniger erschöpft erreichen.
aerial shot of the local community

Fragen und Antworten zur woom Spendenaktion

Wie entstand die Idee für die diesjährige Bells for a Better Life Spendenaktion?

2020 war für alle Menschen sehr außergewöhnlich. Auch für uns war es ein äußerst turbulentes Jahr, das vieles durcheinander gebracht hat. Trotz allem ist die Nachfrage nach unseren Rädern ungebrochen hoch, sogar höher als wir gedacht und geplant hatten. Und genau von diesem Erfolg möchten wir auch dieses Jahr wieder etwas zurückzugeben.
Im Rahmen unserer letztjährigen Spendenaktion in Zusammenarbeit mit World Bicycle Relief wurde uns so richtig bewusst, welch unglaubliches Potenzial und welche Wirkung ein Fahrrad in ländlichen Entwicklungsregionen entfalten kann: Es ermöglicht Kindern nicht nur die Teilnahme am Schulunterricht, sondern gibt ihnen und ihren Familien die Chance, aus eigener Kraft der Armut zu entkommen.
Das hat uns tief beeindruckt. Daher wollten wir auch dieses Jahr wieder für ein Projekt spenden, das Kinder und ihre Familien mit einem Fahrrad dabei unterstützt, ihre Lebensbedingungen nachhaltig und aus eigener Kraft zu verbessern. Bei unserer Suche nach einer geeigneten Organisation sind wir auf die Schweizer NGO Kamboo Project gestoßen. Ähnlich wie World Bicycle Relief in Subsahara-Afrika setzt sich Kamboo Project für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Menschen in ländlichen Regionen ein. Kamboo Project – wie der Name schon anklingen lässt – konzentriert sich dabei allerdings ausschließlich auf Projekte in Kambodscha.

Was genau macht Kamboo Project?

Kamboo Project ist eine Schweizer Hilfsorganisation, die Menschen Hilfe zur Selbsthilfe leistet. Neben dem klaren geografischen Fokus auf Kambodscha konzentriert die NGO ihre Projektarbeit auf drei Kerngebiete: Bildung, Trinkwasser- und Sanitäranlagen sowie nachhaltiges Bauen und Renovieren.
Alle Spenden an Kamboo Project kommen direkt der ländlichen Bevölkerung in ihren jeweiligen Hilfsprojekten zu Gute, da alle MitarbeiterInnen von Kamboo Project ehrenamtlich tätig sind. Im Bereich Bildung kann dabei mit geringem Mitteleinsatz eine größtmögliche Wirkung erzielt werden: Oft sind es schon sehr kleine Geldbeträge, die – sinnvoll und gezielt eingesetzt – einen großen Unterschied für die betroffenen Kinder machen.
So kann beispielsweise mit einem Betrag von 50 US-Dollar ein lokal erhältliches Fahrrad finanziert werden, das benachteiligten Kindern den oft weiten Weg zur Schule erleichtert. Damit wird ihnen der Zugang zu Bildung ermöglicht und der Weg aus der Armut geebnet.
Weitere Infos über Kamboo Project und ihr Engagement im Bereich Bildung findest du hier.

Warum spendet woom den Kindern im ländlichen Kambodscha nicht einfach woom bikes?

Die Anforderungen an ein Fahrrad im ländlichen Kambodscha sind grundverschieden von den Anforderungen an ein gutes Kinderrad.
Mit der Unterstützung von Kamboo Project und dem Einsatz günstiger, robuster und lokal erhältlicher Räder können wir viel mehr Kinder und ihre Familien unterstützen als mit der Bereitstellung von woom bikes, die sehr viel teurer in der Produktion sind und mehr Wartung und spezielle Ersatzteile erforderlich machen.
Die lokal erworbenen Räder können mit lokal verfügbaren Werkzeugen und Ersatzteilen gewartet und repariert werden. Mit dem Einsatz dieser lokal erhältlichen, günstigen Räder wird sichergestellt, dass möglichst viele Kinder und deren Familien einen möglichst großen Nutzen haben.

Wie kann ich mitmachen?

Für jede woom Fahrradklingel, die im Zeitraum vom 1. November bis zum 31.Dezember 2020 in unserem Online-Shop gekauft wird – unabhängig davon, ob als Einzelbestellung oder zusammen mit anderen woom Produkten – spenden wir 5 Euro an Kamboo Project. Für dich entstehen dabei keine Zusatzkosten – du kaufst, wir spenden!

Wie kann ich die Aktion unterstützen, wenn ich keine Klingel brauche?

Wenn dein Kind sowie deine Freunde und Familie schon ausreichend mit Fahrradklingeln versorgt sind, kannst du selbstverständlich direkt an Kamboo Project spenden, um benachteiligten Kindern im ländlichen Kambodscha zu helfen. Über diesen link gelangst du auf die Spendenseite von Kamboo Project.

Was genau passiert mit der Spendensumme?

Am Ende des Aktionszeitraums geben wir den Gesamtbetrag bekannt und leiten ihn an Kamboo Project weiter. Mit dem Geld werden Fahrräder für Schülerinnen und Schüler in den kambodschanischen Provinzen Siem Reap und Bantey Meanchey finanziert. Mit den Fahrrädern erreichen die Kinder und Jugendlichen die Schule schneller, sicherer und sind im Unterricht weniger erschöpft.